Landesarbeitsgemeinschaft Phase-F Sachsen
Geschäftsstelle Haus Stadtblick
Sternenstraße 5
08066 Zwickau

Telefon: 0375 44050 900 / -527
Telefax: 0375 44050 905

Was ist Phase-F?

  • Druckansicht

Wachkoma... kein leichter Weg mit unbekanntem Ziel. Betroffene und Angehörige stehen nach dieser Diagnose oft mit vielen Fragezeichen da. Informationen und Möglichkeiten zu Therapien werden auf dieser Homepage vorgestellt. Für Viele ist es natürlich schwer, harte Diagnosen zu akzeptieren, dabei werden Ihnen Ärzte, Therapeuten und Pflegekräfte zur Seite stehen und sicher ein Stück des Weges mit Ihnen gehen. Ihrer Verantwortung sind sie sich bewusst und werden immer versuchen, das Bestmögliche zu bewirken, aber auch wenn der Weg in eine unerwünschte Richtung führt, ist der Rat gegeben, eben diesen zu vertrauen.

Die Therapie von Phase F Patienten basiert in der Regel auf drei Grundpfeilern, Physiotherpie, Logopädie und Ergotherpie. In manchen Situationen können auch spezielle Therapien herangezogen werden, die aber vom Patienten abhängen. Physiothherapie nimmt bei der Therapie von Phase F Patienten eine Schlüsselposition ein.

Therapie:

  • Physiotherapie
  • Logopädie
  • Ergotherapie
  • sonstige patientabhängige Therapien



Physiotherpie

Schwerpunkt/Ziele:

  • Verbesserung der Koordination und der Mobilität
  • Erreichung oder Verbesserung der Fähigkeit zum Sitzen, zum Stehen, Benutzen eines Rollstuhls, Wechsel der Körperstellung und zum Gehen

Behandlung:

  • Behandlung auf Basis anerkannter neurophysiologischer Grundsätze
  • Regulierung des Muskeltonus
  • Kontrakturbehandlung
  • Lymphdrainage
  • Teilmassage
  • Thermotherapie

Frequenz:

  • ergibt sich aus Zielen und Inhalten
  • zu empfehlen sind jedoch regelmäßige, mehrfach wöchentliche Behandlungen



Logopädie

Schwerpunkte/Ziele:

  • Verbesserung der oralen Nahrungsaufnahme
  • Verbesserung der Sprache und des Sprechens und der Kommunikationsfähigkeit

Behandlung:

  • Stimm-, Sprach-, und Sprechtherapie sowie die facioorale Therapie einschließlich der Föderung des Schluckens

Frequenz:

  • ergibt sich aus Zielen und Inhalten des Behandlungsplans



Ergotherapie

Schwerpunkte/Ziele:

  • Verbesserung der Körperwahrnehmung, des Körperschemas und der Sensorik
  • Verbesserung der Selbstversorgung
  • Verbesserung der körperlichen Beweglichkeit, der Geschicklichkeit und im Verhalten alltäglicher Situationen

Frequenz:

  • ergibt sich aus Zielen und Inhalten des Behandlungsplans
  • regelmäßige, mehrfach wöchentliche Therapieeinheiten sind zu empfehlen



sonstige Therapie

Schwerpunkt/Ziele:

  • Aufarbeitung eventuell erlittener Traumta, mit/ohne Einbeziehung der Angehörigen
  • Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten

Behandlung:

  • alltagsorientiertes Hirnleistungstraining
  • Einbeziehung neurophysiologischer Behandlungsmethoden

Frequenz:

  • je nach Inhalt und Zielen des Behandlungsplanes sowie sehr individuell auf den Patienten zugeschnitten

Quelle: http://lag-wachkoma-sachsen.de/beitrag/Was_ist_Phase-F%3F

Landesarbeitsgemeinschaft Phase-F Sachsen
Geschäftsstelle Haus Stadtblick
Sternenstraße 5
08066 Zwickau

Telefon: 0375 44050 900 / -527
Telefax: 0375 44050 905

Wappen Sachsen

facebook-Icon

to top