Landesarbeitsgemeinschaft Phase-F Sachsen
Geschäftsstelle Haus Stadtblick
Sternenstraße 5
08066 Zwickau

Telefon: 0375 44050 900 / -527
Telefax: 0375 44050 905

Betreuung von Wachkomapatienten in Lichtenberg

  • Druckansicht

Kontakt

Pflegeheime Lichtenberg gGmbH
Senioren- und Pflegeheim
Pflege- und Betreuungseinrichtung für Bewohner im Wachkoma (Phase F)
Forststraße 5 – 6
09638 Lichtenberg

Ansprechpartner

Einrichtungsleiter

Herr Kolde, Christoph
Telefon: 037323/ 4540
E-Mail: c.kolde@stiftung-muench.de

Pflegedienstleiterin

Frau Fischer, Heidi
Telefon: 037323/ 54541
E-Mail: h.fischer@stiftung-muench.de

Physiotherapeutin

Frau Karaivanov, Claudia / Frau Hunger, Susan

Anfahrt

Wie hat sich die Einrichtung entwickelt?

Das Senioren- und Pflegeheim Lichtenberg ist eine vollstationäre Pflegeeinrichtung und bietet 123 Bewohnern einen Wohn- und Pflegeplatz.

Es wurde bis 1990 vom Landkreis Freiberg betrieben und am 01.11.1991 dem privaten Träger Frau Rita Münch übergeben.

Früh hat sich die Einrichtung der Versorgung von Bewohnern mit apallischen Syndrom im Freistaat Sachsen verschrieben. Im Jahre 1995 zog der erste Bewohner mit apallischen Syndrom in das Senioren- und Pflegeheimein.

2003 wurde ein extra Wohnbereich für 10 Bewohner im Wachkoma in das Senioren- und Pflegeheim integriert.

Wie ist die Lage?

Unsere Einrichtung befindet sich unterhalb der Talsperre Lichtenberg am Ende des Ortes, in ruhiger und grüner Lage.

Es besteht aus zwei Gebäuden, die durch einen Glasdurchgang miteinander verbunden sind.

Auflistung von Vorteilen der Einrichtung / Ausstattung?

Unsere Einrichtung verfügt über 10 Einzelzimmer mit Pflegebetten, Waschbecken und ist induviduell mit viel Liebe zum Detail ausgestattet.

Der Wohnbereich ist ebenerdig, direkt vom Zimmer aus mit der Terrasse verbunden.

Und kleine Sitzecken laden zum Verweilen ein.

Soziale Betreuung

Wir fördern die Wahrnehmung und die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, in Einzel- und Gruppenangeboten wie Spaziergänge, Geburtstagsfeiern, Feste.

Unsere Bewohner, sind nach Möglichkeit, bei der Gestaltung des Wachkomabereiches dabei.

Therapien

Von Montag bis Freitag finden physiotherapeutische Maßnahmen statt, welche induviduell auf jeden Bewohner abgestimmt sind. Niedergelassene Ergotherapeuten und Logopäden betreuen sie auf entsprechende ärztliche Verordnung in unserer Einrichtung.

Nach welchem Pflegekonzept wird gearbeitet?

Wir haben uns für das Pflegemodell von Monika Krohwinkel entschieden.

Unsere Bewohner werden nach dem Bobath-konzept gelagert sowie in der Neutralstellung (LIN).

Um Zugang zu unseren Bewohner bzw. Kontakt aufzunehmen, wenden wir die Techniken der basalen Stimulation an.

Die Pflege und Betreuung unserer Bewohner orientiert sich an einer menschenwürdigen Lebensqualität und Zufriedenheit der Bewohner. Unter Berücksichtigung der Biographie und bisheriger Lebensgewohnheit der Bewohner.

Angehörigenarbeit

Eine sehr wesentliche Aufgabe besteht in der Einbeziehung der Angehörigen in den Pflege- und Betreuungsprozess. Sie geben uns Auskunft über die Biographie und die Lebensgewohnheiten unserer Bewohner. Zur Tradition gehört es, dass die Bewohner ihren Geburtstag im Kreise ihrer Familien, ihrer Bekannten und Mitbewohner im Gemeinschaftraum des Wohnbereiches feiern.

Was unterscheidet Ihre Einrichtung von anderen?

Wir führen eine aktivierende Pflege, nach biographischen Gewohnheiten durch. Ein familiärer Umgang ist uns von größter Bedeutung. Feste und Geburtstage werden mit Bewohnern und Mitbewohnern sowie Angehörigen gemeinsam gefeiert.

Quelle: http://lag-wachkoma-sachsen.de/Betreuung_von_Wachkomapatienten_in_Lichtenberg

Landesarbeitsgemeinschaft Phase-F Sachsen
Geschäftsstelle Haus Stadtblick
Sternenstraße 5
08066 Zwickau

Telefon: 0375 44050 900 / -527
Telefax: 0375 44050 905

Wappen Sachsen

facebook-Icon

to top